Medizinisch Psychologische Untersuchung - Punkte


Die MPU wegen Punkte wird ab dem 8. Punkt im Verkehrszentralregister in Flensburg angeordnet und die Fahrerlaubnis wird entzogen.

Das Bestehen der MPU wegen Punkte ist ein komplexeres Unterfangen, da die Psychologen erwarten, dass Sie Ihr Fahrverhalten der Vergangenheit komplett aufgearbeitet haben und dieses auch anders einschätzen als bisher.

Der Psychologe muss den Eindruck von Ihnen gewinnen, dass Sie sich Ihrer Fehler im Straßenverkehr und der dadurch hervorgerufenen Gefährdung Anderer bewusst geworden sind.
Außerdem muss aus Ihrem Verhalten hervorgehen, dass Sie Ihre Einstellungen und Überzeugungen geändert haben. Es wird hier also eine persönliche, charakterliche Enstellungsänderung erwartet.

Aber denken Sie nicht, dass das einfach mit einem "Es tut mir leid, was ich gemacht habe" abgehandelt ist. Es werden immer wieder verschiedene Fragen gestellt, die darauf abzielen, Lügen oder Schwindel aufzudecken, ohne dass Sie sich dessen bewusst sind. Obwohl Sie dann mit einem vielleicht guten Gefühl aus dem Gespräch gehen, haben Sie zwei Wochen später ein negatives Gutachten.

Ich kann mit Ihnen daran arbeiten, Ihre Vergangenheit aufzuarbeiten und Einstellungen zum Straßenverkehr und zu Kraftfahrzeugen zu ändern, damit Sie diese auch vor dem Psychologen glaubhaft darstellen können.

Intensivprogramm

Wenn Ihre persönliche Situation dies zulässt, können wir Ihren Fall auch in einem Intensivprogramm durcharbeiten.
Der Zeitraum erstreckt sich hierbei über 6 - 8 Wochen (inklusive der Zeit der Antragsstellung und -bearbeitung).

Dieses Intensivprogramm ist bei Alkohol und Drogen nicht möglich, da hier ja eine Abstinenz über einen bestimmten Zeitraum nachgewiesen werden muss.